Skoda Karoq Gebrauchtwagen in Ulm günstig kaufen

Kostengünstig durch Ulm fahren mit Ihrem Skoda Karoq Gebrauchtwagen

Wie wäre es mit einem Skoda Karoq Gebrauchtwagen für Fahrten in und um Ulm? In preislicher Hinsicht treffen Sie hiermit die perfekte Wahl und sparen jede Menge Geld. Darüber hinaus zeichnet sich der Skoda Karoq durch seine Langlebigkeit und eine hohe Wertstabilität aus. Mit anderen Worten werden Sie noch viele Jahre etwas von diesem Fahrzeug haben. Bereits die vorherigen Modellgenerationen waren durch ein hohes Maß an Sicherheit und viele Extras gekennzeichnet, sodass auch in diesem Bereich so gut wie keine Wünsche offen bleiben. Wir vom Autohaus Milde wissen genau, dass der Kauf eines Skoda Karoq immer auch Vertrauenssache ist. Unser Unternehmen ist seit 1958 in der Region Ulm zu finden und steht für Kontinuität und Seriosität. Hierzu gehört auch, dass wir jeden gebrauchten Skoda Karoq umfassend durchchecken, bevor wir das Fahrzeug auf die Straßen von Ulm lassen.

AKTUELLE Skoda Karoq Gebrauchtwagen TOP ANGEBOTE

Skoda
Karoq 2.0 TDI DSG 4x4 STYLE * BUSINESS-PAKET * AHK * LEDER * NAVI * PDC * SHZG * 18 ZOLL

Gebrauchtwagen 019553#0151 UVL 29.12.2019
 
30.090,- €
19% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 12.01.2018
Motor: 110 kW (150 PS)
Kraftstoff: Diesel
Laufleistung: 23.300 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Grau
B Euro 6
Verbrauch kombiniert: 5,2 l/100km * | CO² kombiniert: 138 g/km *

Ihr Autopartner für Ulm – Autohaus Milde

Ulm ist eine Großstadt an den Ufern der Donau und markiert sowohl die Grenze zwischen Baden-Württemberg und Bayern als auch den südöstlichen Rand der Schwäbischen Alb. Besonders bekannt ist die Stadt für das Ulmer Münster, das mit gut 161 Metern den höchsten Kirchturm der Welt bietet. Ulm wurde bereits während des Mittelalters gegründet und war lange Zeit eine Königspfalz. Im Vordergrund stand insbesondere der Handel, der auch an der Südseite des Rathauses in Form eines Seccomalerei dargestellt wird. Um 1500 war Ulm schließlich eine der bedeutendsten Städte Deutschlands. Heute ist die Innenstadt vor allem durch den Kontrast aus neuen und alten Gebäuden gekennzeichnet und gilt mancherorts als Musterbeispiel für zukunftsweisenden Städtebau.

Seine wirtschaftliche Bedeutung erwächst Ulm aus einem Standort der Elektroindustire sowie die Herstellung von Waffen. Darüber hinaus werden Nutzfahrzeuge in Ulm produziert und bis heute haben große Automobilkonzerne hier wichtige Niederlassungen. Des Weiteren ist Ulm Messestandort.

Die Verkehrsanbindung der Stadt Ulm wird vor allem durch die Autobahnen A7 und A8 realisiert. Des Weiteren laufen gleich vier Bundesstraßen über das Stadtgebiet. Über die A7 wird auch das Autohaus Milde in kurzer Zeit erreicht. Nach nur kurzer Fahrzeit erreichen Sie unser vielfältiges Angebot und dürfen sich vor Ort auf einen EU-Neuwagen bzw. EU-Reimport zu besonders günstigen Preisen freuen. Wir gewähren Ihnen Rabatte von bis zu 30 Prozent und überzeugen zudem durch jede Menge Erfahrung und eine kompetente Beratung. Hinzu kommt, dass wir jedem unserer Kunden ein kostenfreies Starterpaket überreichen. Hierin enthalten sind sowohl Fußmatten als auch eine deutsche Bedienungsanleitung aber auch die notwendigen Warnweste, Warndreieck und ein Erste-Hilfe-Set. Das Autohaus Milde versorgt Sie zudem im Kontext einer Garantieabwicklung mit einem kostenlosen Ersatzfahrzeug und übernimmt als Kfz-Meisterbetrieb alle Dienstleistungen von der Inspektion über die Reparatur bis hin zur Unfallinstandsetzung. Sprechen Sie uns jederzeit gerne an und lernen Sie uns kennen.

Der Gewinner des „Goldenen Lenkrads 2017“ macht seinem Namen alle Ehre. Gemeint ist der Skoda Karoq, der auf zwei Begriffe aus der Sprache der Ureinwohner des US-Bundesstaats Alaska zurückzuführen ist. Die Rede ist vom Auto bzw. „Kaa‘raq“ und dem Pfeil „Rug“, der auch im Firmenlogo von Skoda zu finden ist. Wie ein Pfeil ist das SUV auf die vorderen Plätze seiner Fahrzeugklasse geschossen und bereits nach kurzer Zeit musste der Hersteller der großen Nachfolger Tribut zollen und neue Produktionskapazitäten erschließen. Die Fußstapfen des Vorgängermodells Yeti scheinen entsprechend keineswegs zu groß auszufallen, was zu einem großen Teil am Aufsehen erregenden Komfort oder auch am Allradantrieb liegen dürfte.

Eckdaten zum Skoda Karoq

Im direkten Vergleich mit dem Kodiaq fällt der Skoda Karoq kleiner aus. So handelt es sich um ein Kompaktfahrzeug, das allerdings mit einem gigantischen Laderaum auftrumpft. Die Länge liegt bei 4,38 Meter, Breite und Höhe werden mit 1,84 Meter bzw. 1,60 Meter angegeben. Wer den Skoda Karoq als Lademeister nutzt, kann allein im Kofferraum stolze 521 Liter unterbringen und diesen auf Wunsch auf bis zu 1.630 Liter erweitern. Im Kofferraum „versteckt“ sich dann auch eines der Highlights – was in diesem Fall wörtlich zu nehmen ist. Gemeint ist die LED-Beleuchtung, die aus dem Fahrzeug entfernt und als Taschenlampe zweckentfremdet werden kann. Erreicht wird der Laderaum über eine automatisch funktionierende Heckklappe, die auf Fußbewegung reagiert und wer im Inneren für Ordnung sorgen möchte, wird hierfür mit Schienen, Haken und verschiedenen Staufächern belohnt.

Um den Vorderrad- oder Allradantrieb im Skoda Karoq in Gang zu setzen, arbeitet das Fahrzeug wahlweise mit Diesel- oder Benzinmotoren. Die Leistungsspanne reicht von 150 bis 190 PS und neben der Sechs-Gang-Handschaltung steht auch eine Sieben-Gang-Doppelkupplungsautomatik zur Verfügung. Natürlich verfügt das SUV auch über unterschiedliche Fahrmodi, die sich individuell wählen lassen.

Ungewöhnlicher Skoda Karoq

Der Skoda Karoq ist in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich. So lassen sich die sonst zu findenden Rundinstrumente durch ein digitales Cockpit ersetzen und ein großer Teil der Steuerung erfolgt über ein 9,2 Zoll großes Display. Sprach- und Gestensteuerung sind kein Problem und auch die Integration mobiler Geräte ist vorgesehen. Wer möchte, nutzt auf dieser Basis die Navigation in Echtzeit. Überhaupt ist das Level an technischen Annehmlichkeiten enorm und besteht auch in einer Verkehrszeichenerkennung und einem adaptiven Abstandsassistenten. Wer nicht schneller als 40 km/h fährt, kann das SUV sogar zur Parkplatzsuche nutzen. Das Einparken erfolgt dann automatisch und Fahrerin oder Fahrer müssen lediglich Bremse und Gaspedal bedienen.

Maximale Sicherheit

Wer im Skoda Karoq Platz nimmt, erfreut sich zunächst einmal am Sitzkomfort. Dank der integrierten Lendenwirbelstütze wird der Rücken geschont und durch das elektrisch bedienbare Panorama-Glasdach flutet Tageslicht den Innenraum. Der Frontradar ist in der Lage, Personen zu erkennen und fungiert als automatisches Notbremssystem. Ebenfalls verfügt der Karoq über einen Spurwechsel- und Spurhalteassistenten. Im Stau werden Kollisionen durch ein entsprechendes System vermieden und auf der Autobahn lassen sich sowohl Geschwindigkeit als auch der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug individuell einstellen und halten.

Es ist keineswegs nur der Preis, der für einen Skoda Karoq in Ulm spricht. Sie erhalten hier ein zuverlässiges Fahrzeug, das bereits perfekt eingefahren wurde und an dem wir selbstverständlich die Verschleißteile erneuert haben. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein konkretes Angebot und beziehen auf Wunsch auch die Inzahlungnahme Ihres gebrauchten Fahrzeugs mit ein. Sie erhalten auf jeden Fall ein faires Angebot und dürfen sich zudem auf günstige Konditionen bei der Finanzierung freuen. Konkret bedeutet dies, dass Sie Ihren Skoda Karoq Gebrauchtwagen für Ulm keineswegs auf einmal bezahlen müssen, sondern eine bequeme Zahlung in monatlich konstanten Raten vereinbaren dürfen. Die Höhe legen wir in enger Absprache mit Ihnen individuell fest.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

1 Ehemaliger Neupreis (Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung).
Der errechnete Preisvorteil sowie die angegebene Ersparnis errechnet sich gegenüber der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung (Neupreis).

Es gelten die Allgemeinen AGB der ZDK.