ŠKODA Octavia Gebrauchtwagen im Ostalbkreis günstig kaufen

Kostengünstig durch den Ostalbkreis fahren mit Ihrem ŠKODA Octavia Gebrauchtwagen

Wie wäre es mit einem ŠKODA Octavia Gebrauchtwagen für Fahrten in und um den Ostalbkreis? In preislicher Hinsicht treffen Sie hiermit die perfekte Wahl und sparen jede Menge Geld. Darüber hinaus zeichnet sich der ŠKODA Octavia durch seine Langlebigkeit und eine hohe Wertstabilität aus. Mit anderen Worten werden Sie noch viele Jahre etwas von diesem Fahrzeug haben. Bereits die vorherigen Modellgenerationen waren durch ein hohes Maß an Sicherheit und viele Extras gekennzeichnet, sodass auch in diesem Bereich so gut wie keine Wünsche offen bleiben. Wir vom Autohaus Milde wissen genau, dass der Kauf eines ŠKODA Octavia immer auch Vertrauenssache ist. Unser Unternehmen ist seit 1958 in der Region Ostalbkreis zu finden und steht für Kontinuität und Seriosität. Hierzu gehört auch, dass wir jeden gebrauchten ŠKODA Octavia umfassend durchchecken, bevor wir das Fahrzeug auf die Straßen vom Ostalbkreis lassen.

AKTUELLE ŠKODA Octavia Gebrauchtwagen TOP ANGEBOTE

Autohaus Milde – Autos und mehr im Ostalbkreis

Der Ostalbkreis befindet sich in Ostwürttemberg und grenzt unmittelbar an den Landkreis Heidenheim. Die bedeutenden Städte sind Aalen sowie Schwäbisch Gmünd, zudem existieren eine Fülle an kleineren Orten. Im Süden grenzt der Ostalbkreis bereits an mehrere bayerische Landkreise. Im gesamten Kreis leben knapp 313.000 Einwohner. Hervorzuheben sind neben den beiden großen Kreisstädten auch Lorch sowie Ellwangen.

Entsprechend seiner Größe und der vielen Orte ist der Ostalbkreis reich an Sehenswürdigkeiten. In Aalen ist die Johanneskirche mit ihren Fragmenten aus römischer Zeit zu nennen, während Schwäbisch Gmünd mit einem gut erhaltenen Römerkastell aufwarten kann. Ebenfalls bekannt ist das Heilig-Kreuz-Münster aus dem 14. Jahrhundert, das gleichzeitig die größte Hallenkirche Süddeutschlands ist. In wirtschaftlicher Hinsicht sind die beiden größeren Städte von der Industrie geprägt. Einerseits befinden sich Unternehmen aus der Metallverarbeitung und dem Maschinenbau in Aalen, während Schwäbisch Gmünd den Ostalbkreis mit einem Automobilzulieferbetrieb und ebenfalls einem Metallverarbeiter bereichert. Des Weiteren finden sich hier auch Hersteller von Spielzeug sowie Naturkosmetik. Zuletzt ist Ellwangen mit einem weltweit bekannten Batteriehersteller zu nennen.

Der Verkehr im Ostalbkreis ist in erster Linie durch die Autobahn A7 geprägt. Des Weiteren finden sich eine Reihe an Bundesstraßen wie die B19 und die B29 sowie eine Reihe von Landes- und Kreisstraßen, die kurze Wege mit dem PKW ermöglichen.

Wer sich im Ostalbkreis für ein neues Fahrzeug interessiert, ist beim Autohaus Milde gut aufgehoben. Dank der Autobahn sind wir aus allen Orten des Landkreises leicht zu erreichen und bieten einen umfangreichen Service. Zu erwähnen sind unter anderem die EU-Reimporte bzw. Neuwagen aus der EU, die mit Rabatten von bis zu 30 Prozent angeboten werden. Wie der Name bereits sagt, handelt es sich hierbei ausschließlich um echte Neuwagen, die noch dazu mit einem kostenlosen Starterpaket versehen sind. Enthalten sind dabei eine Bedienungsanleitung in deutscher Sprache sowie Fußmatten. Darüber hinaus liefern wir ohne Aufpreis eine Warnweste, Warndreieck sowie ein Erste-Hilfe-Set. Das Autohaus Milde übernimmt zudem sämtliche Dienstleistung eines erfahrenen Kfz-Meisterbetriebs und bietet zudem eine Garantieabwicklung mitsamt kostenlosem Ersatzfahrzeug.

Mit dem ŠKODA Octavia legt die tschechische VW-Tochter ihren Topseller vor. Das Kompaktfahrzeug trägt einige Gene des VW Golf, beweist jedoch dennoch seine Eigenständigkeit. Vor allem hinsichtlich des Platzangebots setzt der Octavia Ausrufezeichen und ist zudem ein echter Klassiker. Lässt man die Unterbrechungen in der Produktionsgeschichte außer Acht, so kann das Modell bis ins Jahr 1959 zurückverfolgt werden. Die aktuelle Modellgeneration des ŠKODA Octavia datiert auf das Jahr 2017 und überzeugt durch jede Menge Extras und eine Ausstattung, die auch in einer höheren Fahrzeugklasse konkurrenzfähig wäre. Erhältlich ist das Modell sowohl als Limousine als auch als Kombi bzw. Combi, wie es bei ŠKODA heißt.

Die Eckdaten des ŠKODA Octavia

Je nachdem, für welche Ausführung des ŠKODA Octavia man sich entscheidet, schlagen bis zu 4,69 Meter Länge zu Buche. Die Rede ist natürlich vom Combi, der es auf 610 Liter Laderaumvolumen im Kofferraum sowie ein Maximum von 1.740 Liter bringt. Besagter Kofferraum wartet dann auch mit einem cleveren Netzsystem auf und erfreut durch praktische Cargo-Befestigungselemente, mit denen Gegenstände gesichert werden können. Des Weiteren wird eine versenkbare Anhängerkupplung geboten und natürlich dürfen auch die Haken im Kofferraum nicht fehlen.

Angetrieben wird der ŠKODA Octavia mit einer ganzen Fülle an unterschiedlichen Motoren. Der Einstieg in die Welt der Benziner erfolgt über den 1.0 TSI mit 115 PS. Wie auch die anderen Aggregate kommt hier ein Turbolader zum Einsatz und sorgt für eine beachtliche Effizienz. In den Ausführungen mit eineinhalb und zwei Liter Hubraum schlagen 150 bzw. 190 PS zu Buche und die Top-Motorisierung bringt 245 Pferdestärken auf den Asphalt. Zum Teil arbeitet der Octavia dabei mit der aktiven Zylinderabschaltung ACT und verfügt stets über einen Vorderradantrieb. Wer einen Diesel ordert, kann zwischen 115 und 184 PS nutzen und kommt zudem in den Genuss eines Allradantriebs anstelle des sonst serienmäßigen Vorderradantriebs. Das Fahrwerk ist adaptiv und passt sich auf Wunsch den Vorlieben von Fahrerin und Fahrer an.

Komfort des ŠKODA Octavia

Der ŠKODA Octavia macht keinen Hehl aus seinem hohen Anspruch und kommt seit dem Facelift des Jahres 2017 mit noch mehr Technik und Assistenten daher. Zu Buche schlagen unter anderem der City-Notbremsassistent, bei dem auch eine automatische Erkennung von Fußgängern und Radfahrern integriert wurde. Des Weiteren findet sich im Octavia ein Querverkehrswarner und auch der gefürchtete Tote Winkel gehört dank eines entsprechenden Assistenten der Vergangenheit an. Spurhalte- und Spurwechselassistent sind ebenso mit von der Partie wie der „Crew Protect Assist“, bei dem im Falle eines bevorstehenden Unfalls die Gurte gestrafft und die Warnblinkanlage angeschaltet werden.

Besonderheiten des ŠKODA Octavia

Weitere Extras des ŠKODA Octavia sind der Eiskratzer im Tankdeckel und die praktische Jumbo Box. Geöffnet wird der Octavia über einen individuell einstellbaren Schlüssel. Die Besonderheit besteht darin, dass sowohl die Einstellung der Sitze als auch des Fahrwerks automatisch gespeichert und abgerufen werden. Entertainment wird im ŠKODA Octavia über einen acht Zoll großen Touchscreen angesteuert und natürlich dürfen auch WLAN und die Einbindung mobiler Geräte via Bluetooth nicht fehlen. Zuletzt bietet die Ausführung als Kombi die Möglichkeit, die Beleuchtung in Form einer LED-Taschenlampe auch außerhalb des Fahrzeugs zu nutzen.

Es ist keineswegs nur der Preis, der für einen ŠKODA Octavia im Ostalbkreis spricht. Sie erhalten hier ein zuverlässiges Fahrzeug, das bereits perfekt eingefahren wurde und an dem wir selbstverständlich die Verschleißteile erneuert haben. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein konkretes Angebot und beziehen auf Wunsch auch die Inzahlungnahme Ihres gebrauchten Fahrzeugs mit ein. Sie erhalten auf jeden Fall ein faires Angebot und dürfen sich zudem auf günstige Konditionen bei der Finanzierung freuen. Konkret bedeutet dies, dass Sie Ihren ŠKODA Octavia Gebrauchtwagen für den Ostalbkreis keineswegs auf einmal bezahlen müssen, sondern eine bequeme Zahlung in monatlich konstanten Raten vereinbaren dürfen. Die Höhe legen wir in enger Absprache mit Ihnen individuell fest.