Fiat 500C im Ostalbkreis günstig kaufen

Höchste Zeit für Ihren neuen Fiat 500C im Ostalbkreis

Wer viel im Ostalbkreis und Umgebung unterwegs ist, wird die Wechsel aus längeren Passagen über die Landstraße und dem Stop-and-Go der Innenstadt kennen. Wir kaum ein anderes Fahrzeug ist der Fiat 500C für den Ostalbkreis geschaffen. Der Grund liegt einerseits in der hohen Qualität und der exzellenten Verarbeitung, die für Langlebigkeit sorgt. Darüber hinaus ist der Fiat 500C durch enorme Effizienz gekennzeichnet. Wir vom Autohaus Milde sind seit 1958 in der Region Ostalbkreis beheimatet. Auf Basis unserer Erfahrung bieten wir Ihnen eine umfangreiche Beratung rund um den Fiat 500C. Darüber hinaus finden Sie bei uns Varianten als Neuwagen, Tageszulassung sowie Jahreswagen und Gebrauchtwagen. Eine Besonderheit stellen unsere EU-Reimporte bzw. EU-Neuwagen dar, die wir mit Rabatten von bis zu 30 Prozent versehen.

AKTUELLE Fiat 500C TOP ANGEBOTE

Autohaus Milde – Autos und mehr im Ostalbkreis

Der Ostalbkreis befindet sich in Ostwürttemberg und grenzt unmittelbar an den Landkreis Heidenheim. Die bedeutenden Städte sind Aalen sowie Schwäbisch Gmünd, zudem existieren eine Fülle an kleineren Orten. Im Süden grenzt der Ostalbkreis bereits an mehrere bayerische Landkreise. Im gesamten Kreis leben knapp 313.000 Einwohner. Hervorzuheben sind neben den beiden großen Kreisstädten auch Lorch sowie Ellwangen.

Entsprechend seiner Größe und der vielen Orte ist der Ostalbkreis reich an Sehenswürdigkeiten. In Aalen ist die Johanneskirche mit ihren Fragmenten aus römischer Zeit zu nennen, während Schwäbisch Gmünd mit einem gut erhaltenen Römerkastell aufwarten kann. Ebenfalls bekannt ist das Heilig-Kreuz-Münster aus dem 14. Jahrhundert, das gleichzeitig die größte Hallenkirche Süddeutschlands ist. In wirtschaftlicher Hinsicht sind die beiden größeren Städte von der Industrie geprägt. Einerseits befinden sich Unternehmen aus der Metallverarbeitung und dem Maschinenbau in Aalen, während Schwäbisch Gmünd den Ostalbkreis mit einem Automobilzulieferbetrieb und ebenfalls einem Metallverarbeiter bereichert. Des Weiteren finden sich hier auch Hersteller von Spielzeug sowie Naturkosmetik. Zuletzt ist Ellwangen mit einem weltweit bekannten Batteriehersteller zu nennen.

Der Verkehr im Ostalbkreis ist in erster Linie durch die Autobahn A7 geprägt. Des Weiteren finden sich eine Reihe an Bundesstraßen wie die B19 und die B29 sowie eine Reihe von Landes- und Kreisstraßen, die kurze Wege mit dem PKW ermöglichen.

Wer sich im Ostalbkreis für ein neues Fahrzeug interessiert, ist beim Autohaus Milde gut aufgehoben. Dank der Autobahn sind wir aus allen Orten des Landkreises leicht zu erreichen und bieten einen umfangreichen Service. Zu erwähnen sind unter anderem die EU-Reimporte bzw. Neuwagen aus der EU, die mit Rabatten von bis zu 30 Prozent angeboten werden. Wie der Name bereits sagt, handelt es sich hierbei ausschließlich um echte Neuwagen, die noch dazu mit einem kostenlosen Starterpaket versehen sind. Enthalten sind dabei eine Bedienungsanleitung in deutscher Sprache sowie Fußmatten. Darüber hinaus liefern wir ohne Aufpreis eine Warnweste, Warndreieck sowie ein Erste-Hilfe-Set. Das Autohaus Milde übernimmt zudem sämtliche Dienstleistung eines erfahrenen Kfz-Meisterbetriebs und bietet zudem eine Garantieabwicklung mitsamt kostenlosem Ersatzfahrzeug.

Mit dem Fiat 500C präsentiert der italienische Hersteller die offene Version seines legendären Kleinwagens. Bereits das Vorläufermodell aus den 1960er Jahren wartete mit einer entsprechenden Möglichkeit auf, wenngleich seinerzeit mit einem lang gezogenen Faltdach und somit nicht mit klassischer Cabriolet-Technik gearbeitet wurde. Fakt ist, dass der Fiat 500C in der Neuauflage erst im Jahr 2009 auf dem Markt erschien, in optischer Hinsicht jedoch der geschlossenen Variante entspricht. Der 500 ergatterte bereits kurz nach seinem Erscheinen so begehrte Titel wie den als „Auto des Jahres“, „Europäisches Auto des Jahres“ und heimste zudem einen „World Car Design of the year“ ein, um nur einige Auszeichnungen zu nennen. Als 500C wird das Lifestyle-Element des Stadtflitzers noch einmal unterstrichen und der Dreitürer verspricht jede Menge Fahrspaß.

Der Fiat 500C in Zahlen

Der Fiat 500C bringt es, wie die geschlossene Variante, auf 3,57 Meter Länge. Die Höhe beläuft sich auf 1,49 Meter wobei der Flitzer 1,63 Meter breit ist. Kennzeichnend ist das geringe Leergewicht, das bei circa einer Tonne liegt und sparsames Fahren möglich macht. Der Fiat 500C verfügt über ein Faltschiebedach, das bis an die untere Kante der Heckscheibe gezogen wird. Die Dachholme bleiben dabei stehen, was an die Urversion des Fahrzeugs erinnert. Wer möchte, wählt das Stoffverdeck in den drei Farbvarianten Elfenbein, Rot und Schwarz, die einen reizvollen Kontrast zu Lackierung und Dekorelemente bilden. Im gefalteten Zustand bietet die Hutablage ausreichend Platz für das Verdeck und natürlich erfolgt das Öffnen und Schließen komplett elektrisch. Der Laderaum liegt bei 185 Litern im Kofferraum, lässt sich jedoch durch das Umklappen der Rücksitze im Verhältnis 50 zu 50 erweitern.

Unter der Motorhaube des Fiat 500C stehen zwei Benzinmotoren zur Auswahl, die 69 bzw. 85 PS leisten und überaus effizient agieren. Das Anfahren wird dabei durch einen praktischen „Hill Holder“ bzw. eine Berganfahrhilfe unterstützt und selbstverständlich verfügt das Modell auch über ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung sowie eine Electronic Stability Control (ESC) mit Antriebsschlupfregelung (ASR).

Details des Fiat 500C

Charakteristisch für den Fiat 500C sind die vielen spannenden Details. Der Hersteller ist sich des Kultfaktors seines Kleinstwagens voll bewusst und unterstreicht diesen beispielsweise durch ein LED-Tagfahrlicht, das die Signatur des „500“ aufgreift. Ebenfalls ein optisches Highlight bilden die vielen Chromapplikationen und die Außenspiegel, deren Kappen sich ebenfalls verchromt erhalten lassen.

Komfort und Ausstattung des Fiat 500

In technischer Hinsicht befindet sich der Fiat 500 trotz des unverkennbaren Retro-Charmes auf Höhe der Zeit. Deutlich wird dies unter anderem an elektrischen Fensterhebern, einem Geschwindigkeitsbegrenzer sowie der Servolenkung mit Cityfunktion. Auch arbeitet das Fahrzeug mit Parksensoren für den hinteren Bereich sowie Licht- und Regensensor. Zur Sicherheit tragen sieben Airbags bei und auch an Nebelscheinwerfer wurde gedacht. Eines der Highlights ist das Navigations- und Infotainmentsystem, das mit einem bis zu sieben Zoll großem Display aufwartet. Dadurch, dass mobile Geräte integriert werden können, lässt sich die Navigation in Echtzeit durchführen und auch die Wiedergabe von Musik via USB oder die Nutzung der Freisprechanlage sind problemlos möglich.

Sie haben Fragen rund um Ihren neuen Fiat 500C? Dann schreiben Sie uns, rufen Sie uns an oder schauen Sie direkt bei uns rein. Vom Ostalbkreis sind es nur wenige Kilometer bis zu Ihrem Autohaus Milde. Vor Ort unterhalten wir uns über die gewünschte Motorisierung, Lackierung und die Extras und nähern uns Schritt für Schritt Ihrem individuellen Traumwagen. Dabei kann es durchaus vorkommen, dass das gewünschte Modell nur wenige Meter entfernt auf unserem Parkplatz steht und Sie lediglich einzusteigen brauchen. Des Weiteren unterbreiten wir Ihnen gerne ein Angebot für eine günstige Finanzierung zu monatlich konstanten Raten, die garantiert nicht ihr Budget belasten.