Fiat 500 im Ostalbkreis günstig kaufen

Höchste Zeit für Ihren neuen Fiat 500 im Ostalbkreis

Wer viel im Ostalbkreis und Umgebung unterwegs ist, wird die Wechsel aus längeren Passagen über die Landstraße und dem Stop-and-Go der Innenstadt kennen. Wir kaum ein anderes Fahrzeug ist der Fiat 500 für den Ostalbkreis geschaffen. Der Grund liegt einerseits in der hohen Qualität und der exzellenten Verarbeitung, die für Langlebigkeit sorgt. Darüber hinaus ist der Fiat 500 durch enorme Effizienz gekennzeichnet. Wir vom Autohaus Milde sind seit 1958 in der Region Ostalbkreis beheimatet. Auf Basis unserer Erfahrung bieten wir Ihnen eine umfangreiche Beratung rund um den Fiat 500. Darüber hinaus finden Sie bei uns Varianten als Neuwagen, Tageszulassung sowie Jahreswagen und Gebrauchtwagen. Eine Besonderheit stellen unsere EU-Reimporte bzw. EU-Neuwagen dar, die wir mit Rabatten von bis zu 30 Prozent versehen.

AKTUELLE Fiat 500 TOP ANGEBOTE

Autohaus Milde – Autos und mehr im Ostalbkreis

Der Ostalbkreis befindet sich in Ostwürttemberg und grenzt unmittelbar an den Landkreis Heidenheim. Die bedeutenden Städte sind Aalen sowie Schwäbisch Gmünd, zudem existieren eine Fülle an kleineren Orten. Im Süden grenzt der Ostalbkreis bereits an mehrere bayerische Landkreise. Im gesamten Kreis leben knapp 313.000 Einwohner. Hervorzuheben sind neben den beiden großen Kreisstädten auch Lorch sowie Ellwangen.

Entsprechend seiner Größe und der vielen Orte ist der Ostalbkreis reich an Sehenswürdigkeiten. In Aalen ist die Johanneskirche mit ihren Fragmenten aus römischer Zeit zu nennen, während Schwäbisch Gmünd mit einem gut erhaltenen Römerkastell aufwarten kann. Ebenfalls bekannt ist das Heilig-Kreuz-Münster aus dem 14. Jahrhundert, das gleichzeitig die größte Hallenkirche Süddeutschlands ist. In wirtschaftlicher Hinsicht sind die beiden größeren Städte von der Industrie geprägt. Einerseits befinden sich Unternehmen aus der Metallverarbeitung und dem Maschinenbau in Aalen, während Schwäbisch Gmünd den Ostalbkreis mit einem Automobilzulieferbetrieb und ebenfalls einem Metallverarbeiter bereichert. Des Weiteren finden sich hier auch Hersteller von Spielzeug sowie Naturkosmetik. Zuletzt ist Ellwangen mit einem weltweit bekannten Batteriehersteller zu nennen.

Der Verkehr im Ostalbkreis ist in erster Linie durch die Autobahn A7 geprägt. Des Weiteren finden sich eine Reihe an Bundesstraßen wie die B19 und die B29 sowie eine Reihe von Landes- und Kreisstraßen, die kurze Wege mit dem PKW ermöglichen.

Wer sich im Ostalbkreis für ein neues Fahrzeug interessiert, ist beim Autohaus Milde gut aufgehoben. Dank der Autobahn sind wir aus allen Orten des Landkreises leicht zu erreichen und bieten einen umfangreichen Service. Zu erwähnen sind unter anderem die EU-Reimporte bzw. Neuwagen aus der EU, die mit Rabatten von bis zu 30 Prozent angeboten werden. Wie der Name bereits sagt, handelt es sich hierbei ausschließlich um echte Neuwagen, die noch dazu mit einem kostenlosen Starterpaket versehen sind. Enthalten sind dabei eine Bedienungsanleitung in deutscher Sprache sowie Fußmatten. Darüber hinaus liefern wir ohne Aufpreis eine Warnweste, Warndreieck sowie ein Erste-Hilfe-Set. Das Autohaus Milde übernimmt zudem sämtliche Dienstleistung eines erfahrenen Kfz-Meisterbetriebs und bietet zudem eine Garantieabwicklung mitsamt kostenlosem Ersatzfahrzeug.

Der Fiat 500 gilt als rollende Legende. Kaum ein anderes Fahrzeug hat in der Automobilgeschichte hat so sehr Kultstatus erlangt, wie der pfiffige kleine Italiener. Einer der Gründe für den großen Erfolg ist die reiche Tradition, aus der der Hersteller schöpft. Bereits in den 1950er Jahren wurde der erste „Nuova 500“ hergestellt und folgte auf den gleichermaßen legendären „Topolino“. Das Fahrzeug wurde in der Folge über 20 Jahre produziert und galt als Inbegriff eines italienischen Kleinwagens. Im Jahr 2007 erschien dann eine Neuauflage, der unter anderem die Auszeichnung als „Auto des Jahres“, „Europäisches Auto des Jahres“ sowie „World Car Design of the year“ verliehen wurde. Erneut handelt es sich um einen Kleinstwagen, wenngleich gegenüber der alten Version ein deutliches Längenwachstum zu verzeichnen ist.

Fakten rund um den Fiat 500

Die Länge des Fiat 500 liegt bei 3,57 Meter bei 1,63 Meter Breite und einer Höhe von bis zu 1,49 Meter. Auf diese Weise handelt es sich um ein Fahrzeug, das insbesondere für die Innenstadt konstruiert wurde, was auch am geringen Leergewicht von rund einer Tonne ablesbar ist. Das Ladevolumen lässt sich auf bis zu 610 Liter erweitern, wobei die Rücksitze im Verhältnis von 50 zu 50 umklappbar sind. Ferner ist für den Fiat 500 charakteristisch, dass das Fahrzeug sowohl als Schräghecklimousine als auch in einer offenen Version zu haben ist und zudem immer wieder Sondermodelle in enger Zusammenarbeit mit Modefirmen, Modezeitschriften oder auch Yachtenherstellern aufgelegt werden.

Angetrieben wird der Fiat 500 von einer ganzen Reihe an Motoren, die sowohl mit Diesel- als auch mit Benzin- und Erdgastechnologie arbeiten. Das Leistungsspektrum beginnt bei 69 PS und lässt sich auf bis zu 180 PS in der Ausführung des Werkstuners Abarth steigern. Wer es besonders umweltfreundlich mag, der entscheidet sich für die Ausführung mit Elektromotor, die 113 Pferdestärken auf die Straße bringt.

Ausstattung des Fiat 500

Die erste Generation des Fiat 500 erhielt 2016 eine umfangreiche Modellpflege und präsentiert sich seither mit noch mehr Ausstattung. Kennzeichnend ist zunächst einmal das variable Design, das sich in zahlreichen Lackierungen und allein sechs zur Auswahl stehenden Felgen manifestiert. Die Front des Fahrzeug scheint geradezu zu lächeln und das Tagfahrlicht erinnert an die Ziffer „0“ innerhalb des 500-Logos. Eine Besonderheit stellen die Heckleuchten dar, in die noch einmal ein dekoratives Element in der Lackfarbe des Fahrzeugs integriert wurde. Überdies wird nicht an Chrom gespart, womit der Lifestyle-Faktor des Modells unterstrichen wird. Sogar die Kappen der Außenspiegel lassen sich auf diese Art in Chrom tauchen.

Extras und Technik des Fiat 500

Bemerkenswert ist das hohe technische Niveau, auf dem der Fiat 500 vorfährt. Ein Musterbeispiel ist das Infotainment, das die Integration mobiler Geräte problemlos zulässt. Dank eines USB-Anschlusses, lässt sich die eigenen Playlist wiedergeben und die Steuerung erfolgt über einen bis zu sieben Zoll großen Touchscreen. Ebenfalls möglich sind das Freisprechen sowie die Nutzung einer Live-Dienste sowie der Navigation in Echtzeit. Dank My:Car lässt sich sogar das geparkte Fahrzeug orten und kann somit auch in fremden Städten niemals verloren gehen. Weitere Extras des Fiat 500 sind Parksensoren im hinteren Bereich sowie ein Licht- und Regensensor, der automatisch reagiert. Die Sicherheit wird von Fiat als 500-prozentig bezeichnet, was unter anderem am Geschwindigkeitsbegrenzer, Servolenkung sowie ABS, ESC und sieben Airbags liegt.

Sie haben Fragen rund um Ihren neuen Fiat 500? Dann schreiben Sie uns, rufen Sie uns an oder schauen Sie direkt bei uns rein. Vom Ostalbkreis sind es nur wenige Kilometer bis zu Ihrem Autohaus Milde. Vor Ort unterhalten wir uns über die gewünschte Motorisierung, Lackierung und die Extras und nähern uns Schritt für Schritt Ihrem individuellen Traumwagen. Dabei kann es durchaus vorkommen, dass das gewünschte Modell nur wenige Meter entfernt auf unserem Parkplatz steht und Sie lediglich einzusteigen brauchen. Des Weiteren unterbreiten wir Ihnen gerne ein Angebot für eine günstige Finanzierung zu monatlich konstanten Raten, die garantiert nicht ihr Budget belasten.