Volvo Gebrauchtwagen in Neu-Ulm günstig kaufen

Mit einem Volvo Gebrauchtwagen günstig durch Neu-Ulm fahren

Volvo Gebrauchtwagen zeichnen sich in erster Linie durch ihren günstigen Preis aus. Wenn Sie nach einem neuen Fahrzeug für Fahrten in und um Neu-Ulm Ausschau halten, finden Sie im Autohaus Milde garantiert eine passende Lösung. Wir bieten Gebrauchtwagen von Volvo in Neu-Ulm und achten dabei auf exzellente Qualität. Dadurch, dass wir ein Kfz-Meisterbetrieb sind, prüfen wir jedes Gebrauchtfahrzeug von Volvo sorgfältig, bevor es in Neu-Ulm in den Verkauf gelangt. In diesem Kontext versteht sich von selbst, dass wir auch geringfügige Reparaturen durchführen und uns um eine Erneuerung der Verschleißteile kümmern. Wir wissen, dass der Kauf eines Volvo Gebrauchtwagens immer auch Vertrauenssache ist und stehen mit unserem guten Namen und unserem hohen Bekanntheitsgrad in Neu-Ulm für einen einwandfreien Zustand aller von uns verkauften Fahrzeuge.

AKTUELLE Volvo Gebrauchtwagen TOP ANGEBOTE

Volvo
XC40 D4 AWD GEARTRONIC MOMENTUM LED NAVI KAMERA

Gebrauchtwagen 42794M-pdcv Sofort lieferbar
 
32.490,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 06.05.2019
Motor: 140 kW (190 PS)
Kraftstoff: Diesel
Laufleistung: 22.900 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Rot
A Euro 6
Verbrauch kombiniert: 5,0 l/100km * | CO2 kombiniert: 131 g/km *

Volvo
XC40 D4 AWD GEARTRONIC MOMENTUM LED NAVI KAM AHK

Gebrauchtwagen 42794M-ahk Sofort lieferbar
 
33.790,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 06.05.2019
Motor: 140 kW (190 PS)
Kraftstoff: Diesel
Laufleistung: 22.900 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Rot
A Euro 6
Verbrauch kombiniert: 5,0 l/100km * | CO2 kombiniert: 131 g/km *

Volvo
XC40 D4 AWD GEARTRONIC MOMENTUM LED NAVI KAMERA

Gebrauchtwagen 42794M Sofort lieferbar
 
31.990,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 06.05.2019
Motor: 140 kW (190 PS)
Kraftstoff: Diesel
Laufleistung: 22.900 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Rot
A Euro 6
Verbrauch kombiniert: 5,0 l/100km * | CO2 kombiniert: 131 g/km *

Autohaus Milde – Fahrzeuge für Neu-Ulm und Umgebung

Wenngleich die Namensgebung Anderes vermuten ließe, gehört Neu-Ulm nicht mehr zu Baden-Württemberg sondern zu Bayern. Der Ort ist neueren Ursprung und resultiert tatsächlich aus einer Abspaltung von Ulm, das seit dem Jahr 1810 zu Württemberg gehört. Neu-Ulm hat knapp 57.000 Einwohner, bildet jedoch in Kombination mit Ulm ein Doppelzentrum mit rund 180.000 Einwohnern. Sehenswert sind vor allem die zahlreichen Museen, in denen unter anderem moderne Kunst ausgestellt wird. Zudem beherbergt Neu-Ulm ein bekanntes Kindermuseum. Als bekannte Bauwerke gelten die Kirche St. Johann Baptist sowie der Wasserturm im Kollmannspark.

Erreicht wird Neu-Ulm unter anderem über die Autobahn A7, die die gesamte Region an den Rest Deutschlands anbindet. Des Weiteren durchqueren die Bundesstraßen B10, B19, B28 sowie die B30 und B311 das Stadtgebiet. An Unternehmen ist vor allem ein Hersteller für Busse zu nennen, der einer der größten Arbeitgeber der Stadt ist. Darüber hinaus befindet sich mit der Neu-Ulmer Wohnungsbaugesellschaft eines der größten kommunalen Wohnungsunternehmen in der Region. Neu-Ulm ist aber auch ein wichtiger Standort für Logistik und mehrere Unternehmen aus der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie.

Auch, wenn Neu-Ulm bereits in Bayern liegt, ist es von hier nicht weit ins Autohaus Milde. Vor allem, wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen EU-Import bzw. einem EU-Neuwagen sind, kann sich die kurze Autofahrt lohnen. Wir bieten Rabatte von bis zu 30 Prozent und zeichnen uns durch eine umfangreiche Produktvielfalt aus. Darüber hinaus werden Sie bei uns mit viel Erfahrung und Know-how bedient. Eine Besonderheit besteht im kostenfreien Starterpaket. Hierin enthalten sind sowohl Fußmatten als auch eine Bedienungsanleitung in deutscher Sprache. Darüber hinaus schenken wir unseren Kunden die Warnweste, das Warndreieck und den Erste-Hilfe-Kasten. Das Autohaus Milde ist neben der Tätigkeit im Bereich Autohandel auch ihr erster Ansprechpartner für Reparaturen und Instandsetzungen. Zu unserem Service gehört ein kostenfreies Ersatzfahrzeug im Rahmen der Garantieabwicklung sowie das breit gefächerte Leistungsspektrum eines Kfz-Meisterbetriebs.

Der Automobilhersteller Volvo existiert bereits seit 1927. Es ist jedoch darauf hinzuweisen, dass das heutige Unternehmen immer wieder den Eigentümer wechselte und sich – salopp formuliert – neu sortierte. Der Name Volvo stammt aus dem Lateinischen und bedeutet soviel wie „ich rolle“. Bekannt wurde Volvo unter anderem durch seine besonders langlebigen und sicheren PKW aber auch durch Lastwagen, Bootsmotoren sowie Busse und Baumaschinen.

Die Geschichte des Herstellers Volvo

Abweichend vom Beginn des Automobilbaus, wurde Volvo als Unternehmen bereits 1915 gegründet. In den ersten Jahren handelte es sich jedoch um eine Abteilung des Kugellagerherstellers SKF, in der Fahrzeuge allein zum Testen neuer Wälzlager konstruiert wurden. Die Ausgliederung erfolgte im Jahr 1927 und bald folgten die ersten Fahrzeuge. Am Anfang stand ein Omnibus und auch der Volvo ÖV4 alias „Jakob“ folgte bald. Die Abkürzung steht für „öppen vagn“ was soviel wie „offener Wagen“ bedeutet.

In den kommenden Jahren wechselten sich die Fahrzeugserien ab, verkauften sich jedoch je nach Modell kaum mehr als 6.000 Mal. Internationale Reputation erlangte das Unternehmen aus dem schwedischen Göteborg mit dem Volvo PV444, der auch als „Buckelvolvo“ bekannt wurde. Gemeinsam mit dessen Nachfolger PV544 wurden zwischen 1947 und 1965 rund 440.000 Fahrzeuge verkauft. Gleichzeitig reüssierte der Hersteller als Bauern von Militärfahrzeugen.

Noch erfolgreicher als der „Buckelvolvo“ war die „Amazon“. Der Volvo P120 war vor allem in den USA ein Verkaufsschlager, was auch am hohen Sicherheitlevel lag. Es folgten der Volvo P1800 als herausragend langlebiges Fahrzeug. Nach und nach folgten weitere Modelle, die meist in der Mittelklasse oder der oberen Mittelklasse angesiedelt waren.

1999 wurde Volvo dann von Ford übernommen, 2010 folgte die Übernahme durch das chinesische Unternehmen Geely. Bereits seit der Übernahme durch Ford, hat sich die PKW-Sparte komplett vom ehemaligen Mutterkonzern emanzipiert und ist getrennt zu betrachten. Im Jahr 2018 ist ein Börsengang von Volvo geplant, der dem Unternehmen zusätzlichen Auftrieb verleihen dürfte. Wirft man einen Blick auf die Auslastung bei Volvo, so lag diese 2018 bei 95 Prozent, was einen Rekordwert bedeutet.

Volvo im Motorsport

Die Geschichte des Unternehmens Volvo ist eng mit dem Motorsport verbunden. Besonders erwähnenswert ist das Comeback, dass die Schweden 1994 in der Britischen Tourenwagen-Meisterschaft (BTCC) feierten. Die Besonderheit bestand darin, dass Volvo mit Kombis ins Rennen ging und damit bewies, dass diese eine bessere Aerodynamik aufweisen als Limousinen. Bereits in den 1980er Jahren war Volvo mit dem 240 Turbo im Tourenwagenbereich erfolgreich. Das Fahrzeug wurde unter dem Spitznamen „Flying Brick“ bzw. fliegender Ziegelstein zur Legende. 2017 startete Volvo wieder in der WTCC World Touring Car Championship und gewann prompt den Titel.

Innovationen von Volvo

Kaum ein anderer Hersteller hat die automobile Welt so sehr geprägt wie Volvo. Vor allem die Sicherheitsausstattung sucht ihresgleichen. Bereits 1959 wurde erstmals ein Fahrzeug serienmäßig mit Dreipunktgurten ausgestattet und in den 1970er Jahren kamen die Kopfstützen hinzu. Der Dreipunktgurt stammte von Nils Bohlin und wurde später für sämtliche Autos weltweit zur Vorschrift. In der heutigen Zeit forscht Volvo verstärkt im Bereich der selbstfahrenden Autos und plant für die Zukunft ausschließlich Fahrzeuge mit Elektro- oder Hybridantrieb anzubieten.

Aktuelle Modelle des Herstellers Volvo

Die aktuelle Modellpalette bei Volvo beginnt im Bereich der Kompaktfahrzeuge und erstreckt sich bis in die Oberklasse. Des Weiteren bieten die Schweden mehrere SUV. Den Einstieg markiert der V40, der seit 2012 auf dem Markt ist. Das Kompaktmodell basiert noch auf einer Ford-Plattform und wurde 2016 gründlich überarbeitet. Charakteristisch ist der Airbag, der auch Fußgänger schützt.

In der Mittelklasse tritt Volvo mit dem S60 und dessen Kombivariante V60 an. Die aktuelle Generation wurde 2018 präsentiert und liefert auch die Plattform für das SUV XC60. Im Bereich der SUV sind zudem der XC40 und der große XC90 zu nennen. Letzteres Modell vereint eine herausragende Ausstattung mit der Sparsamkeit eines Plug-In-Hybriden und umfassender Konnektivität. So sprangen unter anderem ein „Best Cars Award 2018“ und die Titel als „Allradauto des Jahres 2018“ sowie „Firmenauto des Jahres 2018“ sowie der „Off Road Award 2018“ heraus.

Abgerundet wird das Portfolio durch den S90 bzw. V90, der seit 2016 in der oberen Mittelklasse angesiedelt ist und als echte Luxuslimousine gilt.

Das Autohaus Milde existiert seit 1958 und versteht sich als Traditionsunternehmen. Unsere Seriosität und hohe Fachkompetenz zeigt sich auch im Bereich Volvo Gebrauchtwagen, die wir seit vielen Jahren in Neu-Ulm und Umgebung anbieten. Selbstverständlich gehört zu unserem Angebot auch der Service, sodass Sie auch Jahre nach dem Kauf noch herzlich Willkommen sind und Inspektionen oder Reparaturen bei uns durchführen können. Darüber hinaus erhalten Sie bei uns gerne auch eine Finanzierung, um Ihren Volvo Gebrauchtwagen in Neu-Ulm möglichst günstig zu kaufen. Lassen Sie uns ins Gespräch kommen und individuell die monatlichen Raten festlegen. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass Ihr Geldbeutel geschont wird und Sie dennoch bald mit einem Volvo durch Neu-Ulm fahren können. Ihr aktuelles Fahrzeug nehmen wir übrigens gerne in Zahlung.