VW Jahreswagen in Neu-Ulm günstig kaufen

VW Jahreswagen in Neu-Ulm: Qualität trifft Rabatte

Haben Sie schon einmal über einen VW Jahreswagen in Neu-Ulm nachgedacht? In kaum einer anderen Konstellation profitieren Sie von einem so guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Ihre Fahrten durch Neu-Ulm und die Umgebung finden fortan mit einem bestens eingefahrenen Fahrzeug statt, das preislich absolut im Gebrauchtwagenbereich liegt. Ein VW Jahreswagen darf nur dann als solcher verkauft werden, wenn das Datum der Erstzulassung maximal zwölf Monate zurückliegt. Daraus resultiert nicht nur ein Top-Zustand des Modells, sondern auch eine Ausstattung und Motorisierung, die nahezu immer aus der aktuellen Modellgeneration stammt. Mit anderen Worten müssen Sie keinerlei Abstriche gegenüber einen Neuwagen hinnehmen. Den einwandfreien Zustand können wir auch deshalb gewährleisten, weil wir als Kfz-Meisterbetrieb jedes Fahrzeug sorgfältig überprüfen. Dafür stehen wir mit unserem guten Namen in Neu-Ulm und Tradition seit 1958.

AKTUELLE VW Jahreswagen TOP ANGEBOTE

Autohaus Milde – Fahrzeuge für Neu-Ulm und Umgebung

Wenngleich die Namensgebung Anderes vermuten ließe, gehört Neu-Ulm nicht mehr zu Baden-Württemberg sondern zu Bayern. Der Ort ist neueren Ursprung und resultiert tatsächlich aus einer Abspaltung von Ulm, das seit dem Jahr 1810 zu Württemberg gehört. Neu-Ulm hat knapp 57.000 Einwohner, bildet jedoch in Kombination mit Ulm ein Doppelzentrum mit rund 180.000 Einwohnern. Sehenswert sind vor allem die zahlreichen Museen, in denen unter anderem moderne Kunst ausgestellt wird. Zudem beherbergt Neu-Ulm ein bekanntes Kindermuseum. Als bekannte Bauwerke gelten die Kirche St. Johann Baptist sowie der Wasserturm im Kollmannspark.

Erreicht wird Neu-Ulm unter anderem über die Autobahn A7, die die gesamte Region an den Rest Deutschlands anbindet. Des Weiteren durchqueren die Bundesstraßen B10, B19, B28 sowie die B30 und B311 das Stadtgebiet. An Unternehmen ist vor allem ein Hersteller für Busse zu nennen, der einer der größten Arbeitgeber der Stadt ist. Darüber hinaus befindet sich mit der Neu-Ulmer Wohnungsbaugesellschaft eines der größten kommunalen Wohnungsunternehmen in der Region. Neu-Ulm ist aber auch ein wichtiger Standort für Logistik und mehrere Unternehmen aus der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie.

Auch, wenn Neu-Ulm bereits in Bayern liegt, ist es von hier nicht weit ins Autohaus Milde. Vor allem, wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen EU-Import bzw. einem EU-Neuwagen sind, kann sich die kurze Autofahrt lohnen. Wir bieten Rabatte von bis zu 30 Prozent und zeichnen uns durch eine umfangreiche Produktvielfalt aus. Darüber hinaus werden Sie bei uns mit viel Erfahrung und Know-how bedient. Eine Besonderheit besteht im kostenfreien Starterpaket. Hierin enthalten sind sowohl Fußmatten als auch eine Bedienungsanleitung in deutscher Sprache. Darüber hinaus schenken wir unseren Kunden die Warnweste, das Warndreieck und den Erste-Hilfe-Kasten. Das Autohaus Milde ist neben der Tätigkeit im Bereich Autohandel auch ihr erster Ansprechpartner für Reparaturen und Instandsetzungen. Zu unserem Service gehört ein kostenfreies Ersatzfahrzeug im Rahmen der Garantieabwicklung sowie das breit gefächerte Leistungsspektrum eines Kfz-Meisterbetriebs.

Im weltweiten Ranking der größten Automobilhersteller belegt VW bzw. Volkswagen einen der drei ersten Plätze. Das Unternehmen ist in seiner Größe mit der von Toyota oder General Motors vergleichbar und betreibt neben VW noch eine Fülle weiterer Marken. Bereits in frühen Jahren wurden Porsche und Audi in den Volkswagen-Konzern integriert. Ebenfalls integraler Bestandteil sind ŠKODA und Seat. Des Weiteren zählen auch Edelmarken wie Bentley, Bugatti und Lamborghini zu VW. Diese Bandbreite ist umso erstaunlicher, als VW in den ersten Jahrzehnten lediglich ein einziges Fahrzeug vorzuweisen hatte. Der VW Käfer wurde 1937 von Ferdinand Porsche konstruiert und war letztlich Auslöser für die Gründung des Volkswagenwerks und der Stadt Wolfsburg.

VW – ein Hersteller mit Geschichte

Vom heutigen „Global Player“ war VW in den ersten Jahren weit entfernt. Die Firmengründung und der Aufbau des Volkswagenwerks trugen der zentralen Lage an der Reichsautobahn Berlin – Hannover sowie dem Mittellandkanal Rechnung. Des Weiteren liegt Wolfsburg auf direkter Linie zwischen der Hauptstadt und dem Ruhrgebiet. Aus Salzgitter stammte schließlich der benötigte Stahl für die Produktion der Fahrzeuge.

Der Plan, einen Volkswagen im Sinne des Wortes zu bauen, ging zunächst schief. Vor und während des Zweiten Weltkriegs war an zivile Fahrzeuge nicht zu denken und Volkswagen avancierte zum Rüstungskonzern. In der unmittelbaren Nachkriegszeit wurden die Pläne für den Käfer jedoch wieder hervorgeholt und das Fahrzeug entwickelte sich unter der Ägide der britischen Besatzung zu einem Mythos des Wirtschaftswunders. Bis zur Produktion der ersten Million Fahrzeuge dauerte es bis 1955 und 1960 wurde der vormalige Staatskonzern privatisiert und als AG weitergeführt. 1964 folgte die Einverleibung von Auto Union, 1969 dann die Etablierung der Marke Audi.

Nachdem der Käfer allmählich in die Jahre kam, gelang VW mit dem VW Golf, dem Passat sowie dem VW Polo ein regelrechter Befreiungsschlag. Die drei Fahrzeuge aus dem Bereich Kleinwagen sowie der Kompakt- und Mittelklasse erschienen zwischen 1973 und 1975 und sind bis heute die Zugpferde der Wolfsburger. Auch ein „alter Bekannter“ aus der damaligen Zeit ist der sportliche Scirocco. Kontinuität beweist VW beim Bau des „Bulli“ bzw. Transporters, dessen Geschichte sich bis ins Jahr 1950 zurückverfolgen lässt.

Die 1980er und 90er Jahren brachten die Übernahmen von Seat und ŠKODA mit sich. Nach und nach nahm der VW- Konzern seine heutige Form an. Hierzu gehören auch die vielen neuen Modelle wie der Sharan, Touran, Amarok oder auch Tiguan, Touareg und New Beetle.

Erfolge im Motorsport

Anders, als viele andere Unternehmen, hat VW nie besonderes Interesse am Motorsport gezeigt. Die Formel 1 wurde bislang fast vollständig ignoriert und lediglich in der Formel 3 oder der Markenserie Formel Vau wurde über die Rennstrecken gefahren. Anders sieht dies im Rallyebereich aus, wo VW erstmals 1980 die Rallye Paris-Dakar gewann. Abgerundet wird die Liste der Erfolge durch die Tourenwagenserie.

VW als Innovationsträger

Folgt man dem Center of Automotive Management (CAM), so handelt es sich bei VW um den Autobauer mit den meisten Innovationen. Die Themen, die derzeit besetzt werden sind einerseits das automatisierte Fahren aber auch die Konnektivität der Fahrzeuge und natürlich auch das Finden alternativer und umweltfreundlicher Antriebe. Konkret zeigt sich das am Passat GTE als Plug-In-Hybrid.

Breite Auswahl an Modellen

In der aktuellem Modellpalette von VW nimmt der Golf naturgemäß eine Sonderstellung ein. Das Fahrzeug ist nicht nur firmenintern in der Pole Position, sondern mit über 30 Millionen Verkäufen auch die weltweite Nummer eins – und das seit Beginn der Automobilgeschichte. 2017 wurden 228.227 VW Golf verkauft, womit das Fahrzeug der unangefochtene Topseller in Deutschland ist. Aktuell befindet sich der VW Golf in der siebten Generation und liefert die Plattform für eine Reihe weiterer Fahrzeuge des Konzerns.

Ein weiteres Erfolgsmodell ist der Passat. Das Mittelklasse-Modell gilt als Inkarnation eines Firmenwagens, während der Polo einer der am Besten ausgestatteten und der am besten verkaufende Kleinwagen auf dem Markt ist. VW setzt jedoch auch Maßstäbe in anderen Bereichen: der up! liegt bei den Kleinstwagen in Führung und bei den SUV ist es der Tiguan, der die Klasse dominiert. Selbiges gilt auch für den Touran, der als Van das Maß aller Dinge darstellt. Lediglich die Oberklasse wird von VW nicht bespielt.

Mit einem VW Jahreswagen in Neu-Ulm entfallen natürlich auch die Wartezeiten, die bei Neuwagen teilweise beträchtlich ausfallen können. Sämtliche Fahrzeuge warten auf unserem Hof oder können in wenigen Tagen bereitgestellt werden. Nach dem Kauf brauchen Sie nur noch in Ihren VW einzusteigen und können direkt in Neu-Ulm durchstarten. Hinsichtlich der Finanzierung kommen wir Ihnen entgegen und nehmen Ihren aktuellen Gebrauchtwagen gerne in Zahlung. Wie wäre es, wenn Sie die Restsumme dann durch eine Finanzierung ausgleichen? Das geht bei uns zu niedrigen Zinsen und mit monatlichen Raten, die Ihr Budget so gut wie nicht belasten. Lassen Sie uns miteinander sprechen und gemeinsam die Möglichkeiten ausloten.