Ford Tageszulassung

Die Ford Tageszulassung: maximale Qualität zum minimalen Preis

Haben Sie schon einmal von einer Ford Tageszulassung gehört? Hierbei handelt es sich um eine besonders clevere Möglichkeit, einen echten Neuwagen zu erhalten und dabei jede Menge Geld zu sparen. Entsprechend des Namens wurde eine Ford Tageszulassung für exakt einen Tag zugelassen. In den meisten Fällen ist es der Händler, der in die Fahrzeugpapiere eingetragen wurde. Der Vorteil besteht darin, dass eine Ford Tageszulassung unterhalb des sonst üblichen Preisniveaus für Neuwagen angeboten werden kann und keinerlei Vorgaben durch den Hersteller mehr bestehen. Mit anderen Worten handelt es sich um einen Kunstgriff, mit dessen Hilfe neue Fahrzeuge fast auf Gebrauchtwagenpreis gedrückt werden. Der Kilometerstand einer Ford Tageszulassung liegt nahezu immer bei „0“.

AKTUELLE Ford Tageszulassung TOP ANGEBOTE

Ford ist aktuell die Nummer fünf unter den weltweiten Automobilherstellern. Ginge es jedoch um die Verdienste um die Entwicklung des Autos im Allgemeinen, so wäre den US-Amerikanern ein Platz auf dem Treppchen sicher. Hinter dem Unternehmen stand der Firmengründer Henry Ford, der erstmals die Fließbandproduktion einführte und den Begriff des Fordismus prägte. Bis heute werden sowohl in Deutschland als auch in den USA immer wieder bahnbrechende Modelle präsentiert – und das in sämtlichen Größen und Fahrzeugklassen. Der Hersteller ist damit in puncto Vielseitigkeit kaum zu übertreffen.

Historische Fakten über Ford

Das Jahr 1903 markierte nicht nur für Detroit, sondern für die gesamte Automobilwelt ein entscheidendes Jahr. In der später Motor City oder schlicht „Motown“ genannten US-Metropole gründete Henry Ford das nach ihm benannte Unternehmen, nachdem er es bereits 1899 (erfolglos) auf dem Automobilsektor versucht hatte. Zu Beginn erschienen die Modelle A, C und AC, die noch in kleinen Stückzahlen gebaut wurden. Mit dem Modell T sollte sich dies ändern und so wurde die „Tin Lizzy“ das erste Topmodell der noch jungen Autowelt. Mit dem Modell T rief Ford erstmals das Fließbandverfahren ein und benötigte nur noch eineinhalb Stunden für die Montage des Fahrzeugs. Bis 1927 liefen sage und schreibe 15 Millionen Exemplare vom Band, was bis in die 1970er Jahre einen einsamen Rekord bedeutete.

Nachdem das Modell T in den 1920er Jahren verstärkt Konkurrenz bekam und die Fahrzeuge größer und komfortabler wurden, erschloss sich das Unternehmen neue Märkte. Im Einzelnen waren dies der Bereich Landmaschinen sowie der Flugzeugbau und die Supraleiter-Forschung. Bereits 1925 war Ford Deutschland in Berlin gegründet worden und zog 1930 auf das bis heute genutzte Gelände in Köln-Niehl um.

Ford Deutschland entwickelte sich bald zum eigenständigen Unternehmen und die Fahrzeuge für die USA und Europa unterschieden sich deutlich voneinander. Besondere Berühmtheit erlangte der Ford Taunus G93A alias „Buckeltaunus“, der nach dem Krieg durch den Taunus 12M – Meisterstück übertroffen wurde. Mit letzterem Modell verkaufte Ford Deutschland erstmals mehr als 100.000 Fahrzeuge.

Vor allem in den Jahren des so genannten „Wirtschaftswunders“ etablierte sich Ford als eine der beliebtesten Automarken. Fahrzeuge wie der Taunus (später Sierra bzw. Mondeo) sowie der Granada und der sportliche Capri erlangten regelrechten Kultstatus. Ebenfalls zum Dauerbrenner avancierten der 1953 begonnene Lieferwagen Taunus sowie der Kleinwagen Fiesta, der seit 1976 gebaut wird.

Ford Racing und der Motorsport

Auch im Motorsport hat Ford immer wieder Aufsehen erregt. Bereits Firmengründer Henry Ford fuhr eifrig Rennen und in späteren Jahren waren es vor allem die Triumphe bei der Rallye Monte Carlo im Jahr 1936 sowie die ersten NASCAR-Erfolge ab 1949, die Erwähnung verdienen. Auch in der Formel 1 sammelte Ford in der Folgezeit Triumphe – 176 an der Zahl. In der NASCAR wurden 304 Rennen gewonnen, bei den V8 Supercars noch einmal 330 Rennen und im Rallyebereich sprangen 87 erste Plätze heraus (Stand: 2017).

Innovationen von Ford

Dass Innovationen und die Weiterentwicklung bei Ford höchsten Stellenwert genießen, wurde zuletzt 2015 deutlich, als das Unternehmen laut der Studie „Automotive Innovations“ auf den dritten Rang der innovationsstärksten Automobilunternehmen sprang. Die Liste der Innovation wird natürlich von der Einführung der Fließbandproduktion eingeführt, doch auch kontemporäre Systeme wie Ford SYNC oder einige Assistenzsysteme unterstreichen den hohen Anspruch des Herstellers.

Aktuelle Modelle bei Ford

Die Zahl der Neuzulassungen der Marke Ford lag im Jahr 2017 bei knapp 250.000. Auf den Spitzenplätzen rangieren dabei der Ford Focus mit etwas mehr als 45.000 Fahrzeugen sowie der Fiesta mit knapp 42.000 Zulassungen. Entsprechend ist das Unternehmen besonders stark im Bereich der Kompakt- und Kleinwagen zu finden, was auch durch den erfolgreichen Kleinstwagen Ka bestätigt wird. Die Bandbreite ist jedoch deutlich größer, sodass mit dem Mondeo die Mittelklasse und mit C-Max und S-Max sowie Galaxy der Bereich der Vans abgedeckt wird. Wer ein SUV wünscht, steigt in den Kuga oder den Edge und auch der legendäre Ford Mustang ist als Sportwagen auf dem deutschen Markt erhältlich. Entsprechend präsentiert sich Ford vor allem vielseitig und kombiniert dabei Vernunftsargumente mit jeder Menge Fahrspaß.

Lust auf eine Jungfernfahrt? Dann sichern Sie sich eine Ford Tageszulassung beim Autohaus Milde. Wir sind mit der Vorgehensweise bestens vertraut und sorgen dafür, dass Sie attraktive neue Fahrzeuge zu einem deutlich rabattierten Preis erhalten. Darüber hinaus profitieren Sie davon, dass jede Ford Tageszulassung der aktuellen Modellgeneration entspricht und alle begehrten Extras aufweist. Wartezeiten bestehen dabei nicht, sodass Sie direkt einsteigen und sprichwörtlich „vom Hof fahren“ können. Und der Preis? Der ist beim Autohaus Milde nicht nur günstig, sondern auch noch in Raten zahlbar. Konkret bedeutet dies, dass wir Ihnen gerne eine Finanzierung anbieten und zudem Ihr vorhandenes Gebrauchtfahrzeug in Zahlung nehmen.